Kinderbasteln im Feurwehrmuseum Kirchlengern

Nachwuchsarbeit ist das „A&O“ für Modellbauclubs – wenn wir Älteren einmal abgetreten sind, wer soll dann den Stab aufnehmen und später weiterreichen?
Der Kopf der Modellbaufreunde Bünde, Ulli Taubert, hat das schon während seiner aktiven Zeit bei REVELL verstanden und umgesetzt – nun, als Pensionär, widmet er sich dieser Aufgabe umsomehr … und das zusammen mit einigen Mitstreitern vor Ort, die Feuer und Flamme für diese Aufgabe sind.
Hier ihr Bericht …

Am Freitag-Nachmittag gegen 15 Uhr war es soweit – unsere erste Nachwuchsbastelaktion im Feuerwehrmuseum Kirchlengern konnte beginnen.
„Drangvolle Enge“ herrschte nicht gerade und es waren „nur“ vier Kinder mit ihren Eltern da – aber dennoch möchten wir die Bastelaktion als „klein, aber fein“ bezeichnen: Die Kinder mitsamt ihren Eltern hatten einen Riesenspaß beim Montieren „ihrer“ Feuerwehr und „ihres“ Kenworth-LKW:
Und wie man sehen kann, fand das Ganze in einer urgemütlichen Umgebung statt. Der „Wohlfühlfaktor“ ist somit gegeben und unsere kleinen Gäste und deren Eltern waren sich einig:
„Das möchten wir wieder machen!“
Und auch wir Betreuer werden bestimmt wieder mit dabei sein – ein kurzweiliger und so gar nicht „anstrengender“ Nachmittag mit ganz viel Gescherze und Gelächter – was will man mehr?Und wenn dann noch unsere „kleinen“ Modellbauer stolz ihre Feuerwehr vor einem echten Feuerwehrauto präsentieren können – dann wissen wir: Dieser Nachmittag war für alle, Eltern, Betreuer und Kinder ein absoluter Erfolg! Und da zählt auch nicht, wieviele Kinder dabei waren …
Wir alle freuen uns schon auf die nächste Aktion …

Esther und Matthias Vogt, MBF Bünde

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.